Der Tod in Venedig von Thomas Mann Eine typografische Inszenierung. Diese Sonderausgabe nähert sich typografisch dem Genie des bedeutenden Autors. Sie bringt Dinge aufs Papier, die sonst nur zwischen den Zeilen stehen. Im gestalterischen Mittelpunkt steht so auch die Fußnote, die sich mit ungewöhnlicher Lautstärke ihren Raum nimmt. In drei weiteren Ebenen ist es dem Leser möglich, sich intensiv mit Manns Arbeitsweise auseinanderzusetzen: In den Lesefluss eingebunden sind persönliche Äußerungen des Autors und seine handschriftlichen Arbeitsnotizen als Faksimiles. In einem Zusatzheft können lektürebegleitend Auszüge aus der griechischen Mythologie studiert werden. Das Buch entstand im Rahmen der Abschlussarbeit an der Designschule München.